Rechteck 232
Slide 1
Rechteck 232
Slide 2
Rechteck 232
Slide 3 etc.

Unsere gemeinsame
Vision im Bistum Speyer

Der hier vorliegende Entwurf einer gemeinsamen Vision für das Bistum Speyer ist im Jahr 2020 durch 262 Eingaben von rund 4300 Personen entstanden. Die Lenkungsgruppe hat die Eingaben ausgewertet und in einem gemeinsamen geistlichen Prozess miteinander verbunden und strukturiert.

RESONANZ!
UNSER VISIONSPROZESS GEHT IN DIE ZWEITE PHASE

Alle, die sich an der Formulierung der gemeinsamen Vision beteiligen wollen, können BIS 31. AUGUST 2021 auf diesen Entwurf reagieren.

Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Ihre Rückmeldung

Auf dieser Homepage zum Visionsprozess gibt es einen Resonanzraum, in dem Sie Rückmeldungen abgeben können.

Weiter unten gibt es die Möglichkeit, direkt Rückmeldung zu geben.

ONLINE RESONANZRAUM

Unser Online-Resonanzraum findet als Videokonferenz statt. Hier können Sie in kleinen Gruppen den Entwurf unserer gemeinsamen Vision kennenlernen und mit ihrer Resonanz anreichern.

UNSERE GEMEINSAME VISION

Wir wollen Segensort sein. Mit einem Segensort ist es wie mit einem gemeinsamen Haus: Wir gestalten ihn als offenen und gastfreundlichen Ort, an dem wir als Geschwister Freude und Hoffnung, Trauer und Angst teilen. Hier wird Gott in seiner Güte und Freundlichkeit erfahrbar.
Von hier aus sendet Gott uns in die Welt.

Wertefundament

Segensorte zeichnen sich durch ein Wertefundament aus, das unser handeln leitet.
Diese Adjektive beschreiben es:

Inspirierend

Wir erzählen von der Frohen Botschaft und strahlen Optimismus aus.
Wir lassen uns inspirieren und inspirieren einander.
Wir fördern innovative Ideen und bieten ihnen Raum zu wachsen.

WERTSCHÄTZEND

Wir fördern einen vertrauensvollen Umgang miteinander und hören aufmerksam aufeinander.
Wir ermutigen und befähigen unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, damit sie ihre Potenziale voll ausschöpfen können.
Wir lernen aus unseren Fehlern.

VERANTWORTUNGSVOLL

Wir beziehen Nachhaltigkeit und die Bewahrung der Schöpfung in jede Entscheidung mit ein.
Wir gehen sorgsam mit uns anvertrauten Menschen und ihren Lebensgeschichten um.
Jede Form der Diskriminierung lehnen wir ab.
Wir achten auf Wohlergehen und Gesundheit unserer haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen und achten ihre Grenzen.

SOLIDARISCH

Wir richten unser Tun am Maßstab der Armen und Schwachen aus: Wir sehen ihre Not und handeln gemeinsam mit ihnen.
Wir pflegen einen solidarischen Lebensstil, der sich auch in der Beschaffung unserer Ressourcen ausdrückt.
Wir bringen uns aktiv in den gesellschaftlichen Diskurs ein, um auf Notlagen aufmerksam zu machen und vernetzen uns entsprechend. 

Hier finden Sie die gemeinsame Vision als pdf zum Download.

GEMEINSAMES HAUS.
VERSCHIEDENE RÄUME.

Segensorte zeichnen sich durch unterschiedliche Räume/ Aspekte aus. Sie ergänzen sich wechselseitig in ihren Funktionen, ihrer Ausstattung und ihrer Wirkung auf diejenigen, die den jeweiligen Raum betreten.

Mit einem Klick auf das jeweilige Element können Sie einen Raum bzw. Aspekt aufrufen und Resonanz geben.

Resonanz

UNSERE VISION: Wir wollen Segensort sein. Mit einem Segensort ist es wie mit einem gemeinsamen Haus: Wir gestalten ihn als offenen und gastfreundlichen Ort, an dem wir als Geschwister Freude und Hoffnung, Trauer und Angst teilen. Hier wird Gott in seiner Güte und Freundlichkeit erfahrbar. Von hier aus sendet Gott uns in die Welt.

Wie stehen Sie zu den vier Bausteinen unseres Wertefundaments?

Hier haben Sie die Möglichkeit, zu den verschiedenen Aspekten unserer Vision Rückmeldung zu geben

Was gefällt Ihnen an den verschiedenen Aspekten? / Was möchten Sie ergänzen?

Schreiben Sie ein paar Stichpunkte zu jedem Ort.

1
2
1
1
2
1
1
2
1
1
2
1
1
2
1
1
2
1

RESONANZ-BOGEN

Gruppen, Pfarreien, Verbände, Schulklassen und andere Einrichtungen können eine Resonanzveranstaltung durchführen und ihre Rückmeldungen an das Team Segensorte geben.

Messenger

Über den Segensorte-Messenger gibt es die Möglichkeit zur Information und Rückmeldung geben.

Materialbox

Selbstverständlich kann die Materialbox weiterhin genutzt werden.