Wir sind unterwegs zu Segens-
orten

Vision und strategie im bistum speyer
Unsere Vision im Bistum Speyer

„Die Vision bringt auf berührende Weise zum Ausdruck, was uns heute für das morgen bewegt.“

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

Das Bistum ist unterwegs
zu Segensorten.

Unsere Vision verdichtet die Rückmeldungen aus einem zweijährigen Prozess mit dem Ziel, auf Basis gemeinsamer Werte und einer gemein­samen Blickrichtung Kirche in einer Umbruchsituation zu gestalten.

Unsere Vision entstand durch Teilnahme vieler Engagierter und Interessierter aus der Pfalz und der Saarpfalz: Sie ist ein Gemein­schaftsprojekt, so wie Kirche selbst Communio ist.
Unsere Vision ist dynamisch und entwickelt sich in den kommen­den Jahren weiter. Wir wollen gemeinsam Segen sein. Darin sehen wir unseren Auftrag, den Gott uns gibt.

SEGENSORTE GESTALTEN – WEIL GOTT UNS SEINEN SEGEN SCHENKT:

Das ist unsere Vision. 

Wir gestalten Segensorte, damit die Kirche im Bistum Speyer mehr zum Zuhause wird, ihre Tür weit offen hält, sich als Tischgemeinschaft verstehen kann, die über sich hinaus verweist, Sorge trägt für Gottes Garten, sich als Werkstatt versteht, die Neues hervorbringt und als Raum der Stille und der Gottesbegegnung erfahren werden kann.

Unsere Strategie

Der Strategieprozess im Bistum Speyer kommt im Herbst 2022 in eine Phase wichtiger Weichenstellungen. Bei diesem Strategieprozess geht es nach den Worten von Generalvikar Markus Magin darum, auf der Basis der Zukunftsvision nun eine konkrete Handlungsstrategie zu entwickeln: „Das Handeln der Kirche in der Pfalz und der Saarpfalz soll hoffnungsvoll, wertschätzend, verantwortungsvoll und solidarisch sein – also zum Beispiel auch geprägt durch einen nachhaltigen Lebensstil. So muss entschieden werden, wie diese Segensorte gestaltet und bis 2030 mit einem nachhaltig ausgeglichenen Haushalt finanziert werden können.“

Zum Thema

Synodaler Weg

Jetzt informieren

Alles zum Thema Strategie

  • „Segensorte“ gestalten – mit mehr Klimaschutz und Ökumene
    3. Oktober 2022
    Bistum Speyer in Strategie-Prozess: Einsparziele und Weichenstellungen für die Zukunft Speyer. Das Bistum Speyer will „Segensorte“ gestalten und sich als „Kirche in der Welt“ mit seiner christlichen Position in aktuelle, gesellschaftspolitische Diskussionen einbringen. Ziel dabei ist, an einer Gesellschaft mitzuwirken, „die die Würde des Menschen in allen Lebenssituationen und Lebensphasen in den Mittelpunkt stellt“. Dies…
    mehr
  • Lenkungskreis zum Strategieprozess hat getagt
    12. August 2022
    Bericht von der Sitzung des Lenkungskreises des Strategieprozesses im Bistum Speyer am 02. August 2022 im Heinrich-Pesch-Haus Vorbereitung für die Beratung in der Diözesanversammlung in vollem Gange – Lenkungskreis entwickelt Konzepte zur Weiterentwicklung der einzelnen Aufgabenbereiche Sommerpause: Fehlanzeige. Auch mitten in den Ferien traf sich Anfang August der Lenkungskreis des Strategieprozesses zu einer ganztägigen Klausur….
    mehr
  • „Ausdauer, Geduld und Freude am Glauben“ – Aktueller Stand des Strategieprozesses
    6. Juli 2022
    Diözesanversammlung setzt drei Ausschüsse ein Speyer. Gabriele Kemper, Vorsitzende der Diözesanversammlung im Bistum Speyer, eröffnete die Versammlung am Dienstagabend mit einer Frage: „Habe ich Hoffnung für unsere Kirche, in Deutschland und im Bistum? Ich bin zuversichtlich, dass wir das Gute an unserem Glauben behalten werden und damit die Gemeinschaft unserer katholischen Kirche lebendig halten.“ Damit…
    mehr

Zum Blog